Rom / Sehenswürdigkeiten / Ostia Antica

Ostia Antica

Parco Archeologico di Ostia Antica – die römischen Hafenstadt

Ostia Antica Rom

In 30 Kilometer Entfernung von Rom befindet sich der Parco Archeologico di Ostia Antica, beziehungsweise die Ausgrabungen der römischen Hafenstadt, wo Sie durch 100 Hektar römischer Ausgrabungen spazieren gehen können.

Ostia Antica besuchen?

Adresse Via dei Romagnoli, 717, Rom
Metro Nehmen Sie vom Zentrum Roms aus die Metro bis zur Station Piramide (Linie B). Bei Piramide können Sie am Bahnhof in den Zug Richtung Roma-Ostia umsteigen (Linie RL Cristoforo Colombo) und nach 27 Minuten am siebten Bahnhof „Ostia Antica“ aussteigen. Nach 5 Minuten Gehweg erreichen Sie den Eingang des Parks. Sie können für die gesamte Strecke ein normales Metroticket verwenden.
Tickets
  • Tickets € 10
  • Bis zu 18 Jahre freier Eintritt
  • Kostenloser Eintritt am ersten Sonntag des Monats
Öffnungszeiten
  • Montags sowie am 1. Januar, 1. Mai und 25. Dezember geschlossen
  • Der letzte Sonntag von Oktober bis Februar 15: 08.30 bis 16:30 Uhr
  • 16. Februar bis 15. März: 08:30 bis 17:00 Uhr
  • 16. März bis zum letzten Samstag im März: 08:30 - 17:30 Uhr
  • Der letzte Sonntag von März bis 31. August: 08:30 - 19:15 Uhr
  • 1. September bis 30. September: 08.30 bis 19:00 Uhr
  • 1. Oktober bis zum letzten Samstag im Oktober: 08.30 bis 18:30 Uhr
Tipps
  • Möchten Sie ausführliche Informationen über die Ausgrabungen? Sehen Sie sich dann diesen Touristenführer an.
  • Am Eingang des Parkmuseums ist ein Restaurant vorhanden, doch da der archäologische Park recht groß ist, sollten Sie ausreichend Trinkwasser mitnehmen.

Die Ausgrabungen von Ostia Antica

Ungefähr 30 Kilometer westlich von Rom liegt Ostia Antica. Dies ist die ehemalige Hafenstadt von Rom, wo sich heute auf 100 Hektar ein sehr weitläufiger archäologischer Park mit vielen Ausgrabungen befindet. Von Rom aus ist dies ein toller Tagesausflug, bei dem Sie in aller Ruhe stundenlang die Ruinen erkunden können.

Im 7. Jahrhundert vor Christus wurde die Hafenstadt als Handelsstadt und Militärstützpunkt gegründet, doch vor allem im 2. Jahrhundert nach Christus wuchs die Hafenstadt enorm. Die Stadt lag am Fluss Tiber und der Name ‘Ostia’ leitet sich vom lateinischen ostium an, was Flussmündung bedeutet. Da der Hafen im 2. Jahrhundert n. Chr. langsam verschlammte, gab es einen langsamen Auszug aus der Stadt, die auf ihrem Höhepunkt gut 100.000 Einwohner hatte.

Amphitheater in Ostia Antica Das Amphitheater in Ostia Antica stock.adobe.com/ paolo
Römische Hafenstadt RomRömische Ausgrabungen der Hafenstadt stock.adobe.com/ Equatore

Obwohl die Stadt regelmäßig als Fundstelle von Marmor, Säulen und anderen Baumaterialien herhalten musste, ist Ostia Antica eine der am besten erhaltenen römischen Städte Italiens. Sollten Sie sich während Ihres Besuchs fragen, wo das Meer ist: Da die Küstenlinie sich langsam verschiebt , liegt das Meer nun ein paar Kilometer weit weg. Auch der Verlauf des Hauptarms des Tibers hat sich geändert.

In dem archäologischen Park treffen Sie zahlreiche Ausgrabungen an, wie das Theater des Marcus Agrippa für 3000 Personen, viele Wohnungen, Thermen und Tempel und auch reichlich Mosaike. Gegenwärtig ist etwa Zweidrittel der Stadt durch Ausgrabungen sichtbar. Der archäologische Park von Ostia Antica ist sehr empfehlenswert, wenn Sie dem Trubel Roms entkommen und stundenlang durch römische Ruinen spazieren möchten.

Ostia AnticaStraßenszene in Ostia Antica stock.adobe.com/ Benedictus
Römische Hafenstadt Ostia AnticaDas Frigidarium der Thermen stock.adobe.com/ Equatore

Video: Ostia Antica

 


Wo liegt Ostia Antica?

Rom Sehenswürdigkeiten